Suche
  • FSS

5. FSS Security Talk - Women in Security

Aktualisiert: Okt 15

Warum gibt es so wenige Frauen im Sicherheitsbereich? Wie kann sich das ändern? Das sagen die Expertinnen und Experten des 5. FSS Security Talks:

Why are there so few women in the security sector? How can this be changed? This is what the experts of the 5th FSS Security Talk think about this issue:

"Es müssen neue Kanäle geöffnet werden, um Frauen über die Sicherheitspolitik zu informieren."

Lara Soltermann, Milizoffizierin Schweizer Armee / Militia Officer Swiss Army


"In Konflikten muss man Strategien haben, um auf die Geschlechtsdifferenzen eingehen zu können, damit diese als Ressource für neue Lösungsansätze genutzt werden können."

Dr. Allan Guggenbühl, Gründer und Leiter des Institutes für Konfliktmanagement (IKM) /

Founder and Director of the Institute for Conflict Management



"Informelle Netzwerke tragen auch dazu bei, dass sich Frauen in typischen Männerdomänen wie der Sicherheitspolitik behaupten können."

Marina Wyss Ross, Stellvertretende Missionschefin für Sicherheitspolitische Fragen (OSZE) der Schweiz in Wien / Deputy Head of the Mission for Security Policy Issues (OSCE) of Switzerland in Vienna


"Um den Anteil der Frauen in der Sicherheitspolitik zu erhöhen, braucht es gezielte Informationskampagnen und eine Vermarktung der zahlreichen weiblichen Vorbilder."

Josef Dittli, Ständerat FDP (UR) / Council of states FDP (UR)

17 Ansichten

FORUM SICHERHEIT SCHWEIZ (FSS)

KONTAKT

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

T: +41 (0)44 533 04 00

E: sekretariat@forum-sicherheit-schweiz.ch

FSS Security Insights als Newsletter abonnieren:

© 2020 by FSS